Thema

Streusiedlung

Im Berner Oberland spezialisiert sich die Berglandwirtschaft seit dem 16. Jahrhundert auf die Viehwirtschaft, wodurch der Getreideanbau weitgehend verschwand. In den Fluren verschwanden die Äcker zu Gunsten der Mähwiesen und die Siedlung entwickelte sich als nordalpine Streusiedlung weiter, weil dies für die Viehwirtschaft wesentlich zweckmässiger war als die geschlossenen Dörfer.