Interessanter Ort 

Letzter Zeuge der Eiszeit im Aletschwald

Der Aletschwald birgt neben der aussergewöhnlich vielfältigen Flora und Fauna noch weitere Naturwunder. So ist der späteiszeitliche Moränenwall, der vom Grossen Aletschgletscher vor rund 12’400 Jahren seitlich abgelagert wurde, sehr gut erhalten geblieben. Damals stirnte der Grosse Aletschgletscher bei Naters. 

Folgt man von der Riederfurka aus dem Weg, der auf und neben diesem letzten Zeugen der Eiszeit verläuft („Moränenweg“), geniesst man einen herrlichen Blick auf den Grossen Aletschgletscher.

Helfen Sie mit, dieses grossartige Schutzgebiet zu erhalten und bewegen Sie sich bitte nur auf den vorgesehenen Wegen.