Interessanter Ort 

Krimi-Schauplatz Reichenbachfälle

Der siebenstufige Wasserfall beeindruckt nicht nur heute die Besucher: Der englische Krimiautor Sir Arthur Connan Doyle nutzte diese atemberaubende Kulisse für den finalen Kampf zwischen seinem Romanhelden Sherlock Holmes mit seinem Gegenspieler James Moriarity: er liess die beiden in der Kurzgeschichte «The Final Problem» (1893) nach heroischem Kampf in den Abgrund stürzen.

Die Absicht des Autors, damit die Abenteuer des Sherlock Holmes elegant zu beenden, um sich dem Verfassen von historischen Romanen widmen zu können, scheiterte dann aber am vehementen Protest seiner Leserschaft: 1903 liess er seinen Helden in der Geschichte «The Empty House» wieder aus den Reichenbachfällen auferstehen. Damit konnte der Schriftsteller zwar sein eigentliches Ziel nicht erreichen, für andere Beteiligte ergaben sich aber sehr positive Nebeneffekte: die Reichenbachfälle wurden über die Landesgrenzen hinaus bekannt und Sherlock Holmes kam zu einer Ehre, die für eine Romanfigur ziemlich aussergewöhnlich ist: er wurde 1987 zum Ehrenbürger der Gemeinde Meiringen. Zudem erinnern eine Gedenktafel am Reichenbachfall sowie eine Bronzefigur und ein Museum in Meiringen an den berühmten Meisterdetektiv.