Interessanter Ort 

Grimsel Hospiz

Das erste Hospiz an der Grimsel, das Grimselspittel, wurde zwischen 1382 und 1397 am Fuss des Nollens erstellt. Als wichtiger Stützpunkt an der Handelsroute über die Grimsel diente es Säumern und Wanderern als schützende Herberge und war zugleich Umschlagplatz, Warenlager und Spital. 

Später wurde die Unterkunft auch für andere Aktivitäten interessant: Gelehrte, Maler und Alpinisten nutzten die relativ bequeme Unterkunft für ihre Zwecke. Mit der Erstellung der Staumauern Spitallamm und Seeuferegg und der Entstehung des Grimselsees ging 1929 die Geschichte des legendären Spittels zu Ende: Es wurde soweit möglich zurückgebaut und auf den Nollen verlegt, die Grundmauern verschwanden in den Fluten des Stausees. Entstanden ist 1932 das neue Grimsel-Hospiz auf dem Nollen, europaweit das erste elektrisch beheizte Hotel. Es bietet heute jeglichen Komfort und ist seit 2011 auch im Winter geöffnet.