Interessanter Ort 

Aussichtspunkt: Wetterhorn-Aufzug Bergstation

Der Wetterhornaufzug, die erste Luftseilbahn in der Schweiz und weltweit eine der ersten solchen Anlagen, war ein ehrgeiziges Pionierprojekt: 1908 wurde die erste Etappe der Luftseilbahn in Betrieb genommen. Am Standort des heutigen Hotels Wetterhorn war die Talstation von der die Bahn zur Bergstation Enge an der Flanke des Wetterhorns führte. 5 Schweizer Franken kostete die ca. 8-minütige Fahrt – für damalige Verhältnisse ein Vermögen.

Eigentlich war geplant, mit der Seilbahn den Gipfel des Wetterhorns, der auf 3701 m ü.M. liegt, zu erschliessen: der erste Weltkrieg setzte aber 1915 dem Betrieb ein Ende und vereitelte die Ausbaupläne. Auch nach dem Krieg wurden die Ausbaupläne nicht wieder aufgenommen. Eine Replik der Kabine mit einer Informationstafel befindet sich heute beim Hotel Wetterhorn, das Gebäude der Bergstation Enge steht heute noch in schwindelerregender Höhe.