Interessanter Ort 

Wengeneralpbahn

Die Wengernalpbahn (WAB) ist eine der ältesten Bergbahnen im Berner Oberland - schon 1890 erteilten die Behörden die Konzession für den Bau. Drei Jahre später wurde die schmalspurige Zahnradbahn, die auf die Kleine Scheidegg fährt, eröffnet. Die alte Strecke zwischen Lauterbrunnen und Wengen wies eine Steigung von 250 Promille auf und war Stein- und Eisschlag ausgesetzt, weshalb bereits 1910 eine längere und flachere Strecke gebaut wurde. In den Jahren 2008 und 2009 wurde die alte Linie zurückgebaut und das Trasse zum Teil renaturiert. Die Wengernalpbahn ist mit 19.1 km Länge die längste durchgehende Zahnradbahn der Welt. Neben dem Transport von Besuchern erfolgt mit dieser Bahn auch die Güterversorgung des Kurortes Wengen.

Der Bau von Bergbahnen war Teil der «Eroberung» der Alpen, die im 19. Jahrhundert einsetzte: Die Alpen wurden damals mit grossen Hotelbauten regelrecht «möbliert» und die hohen Berge mit Bahnen einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Die Bergbahnen waren und sind zentral für die touristische Entwicklung der Region.