Interessanter Ort 

Lawinenschutz aus Fels und Stein

Gerade in wilden Tälern wie dem Lötschental mussten die Bewohner landwirtschaftliche Gebäude teilweise in lawinengefährdeten Gebieten erbauen. Diese Stallscheune im Einzugsgebiet der «Gerynloibina» (Geryn-Lawine) wurde deshalb hinter einem Felsblock erbaut, welcher zusätzlich ummauert wurde. Im Falle des Niedergangs einer Lawine dient diese massive Rückwand als Keil, welcher die Lawine teilt. Dadurch fliesst die Lawine rechts und links am Gebäude vorbei, ohne nennenswerten Schaden anzurichten.